Autonomes Frauenhaus Erlangen
Ein Haus für von Gewalt betroffene Frauen und ihre Kinder

09131/25872

Jede Frau hat das Recht, sich von einem gewalttätigen Ehemann zu trennen.

Dies gilt auch für Frauen, die nicht die deutsche Staatsangehörigkeit haben, die erst seit kurzem in Deutschland leben, deren Aufenthaltsstatus vom Aufenthaltsstatus des Ehemannes abhängig ist. Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration informiert über die Rechte und Unterstützungsmöglichkeiten in der Broschüre: “Tatort Familie. Wege aus der Gewalt. Eine Information für Migrantinnen” in deutscher, serbokroatischer, russischer und türkischer Sprache:

http://www.bundesregierung.de/Content/Infomaterial/BPA/IB/flyer-haeusliche-gewalt-deutsch.pdf?__blob=publicationFile&v=11

http://www.bundesregierung.de/Content/Infomaterial/BPA/IB/flyer-haeusliche-gewalt-serbokroatisch.pdf?__blob=publicationFile&v=8

http://www.bundesregierung.de/Content/Infomaterial/BPA/IB/flyer-haeusliche-gewalt-russisch.pdf?__blob=publicationFile&v=9

http://www.bundesregierung.de/Content/Infomaterial/BPA/IB/flyer-haeusliche-gewalt-tuerkisch.pdf?__blob=publicationFile&v=7

Diese Sachen sollte eine Frau bei der Trennung vom Mann nach Möglichkeit mitnehmen:

Allgemeines:

Heiratsurkunde
Ausweis/Pass
Zeugnisse
Lohnsteuerkarte
Unterlagen über die Sozialversicherung
Geburtsurkunden
Versicherungskarte
Geld/Kontokarte/Sparbücher

Für die Kinder:

Geburtsurkunden
Kinderpässe
Impfpässe
Evtl. Sorgerechtsbescheid
Schul- und Spielsachen

Dies sollte eine Frau wissen:

Verdienst des Mannes
Adresse des Arbeitgebers des Mannes
Kontostände
Kindergeldnummer
Krankenkasse