Autonomes Frauenhaus Erlangen
Ein Haus für von Gewalt betroffene Frauen und ihre Kinder

09131/25872

Fliesen031 Fliesen033

Die Veranstaltung am 10.Juli 2007 war der Beginn einer Benefizaktion, bei der sich Menschen und Unternehmen in und um Erlangen am Neubau des Frauenhauses beteiligen konnten und damit zum Ausdruck brachten:

Wir sagen Nein zur Gewalt gegen Frauen und Kinder!

Mit der Aktion “Fliesen für das neue Frauenhaus” haben Hunderte von Bürgerinnen und Bürger der Stadt und des Landkreises, viele Geschäftsleute, religiöse Einrichtungen, Schulen, Stiftungen und PolitikerInnen am Neubau des Erlanger Frauenhauses mitgewirkt und ihre Solidarität mit dem Erlanger Frauenhaus und Ihren BewohnerInnen bekundet.

Sie alle haben gegen eine Geldspende von mindestens 100,- Euro eine Keramikfliese gestaltet, die jetzt in unserem neuen Haus die Frauen und Kinder im Treppenhaus begrüßt und in ihren Namen willkommen heißt.
Im Verlauf des Projekts hatten wir eine Dauerausstellung im Rathausfoyer . jeden Dienstag konnten hier Fliesen beschriftet oder bemalt werden. Ein halbes Jahr konnten wir das Fliesenhaus am Eingang der Stadtbücherei zeigen. Ebenso waren Teile der Ausstellung in den Rathäusern der Städte des Landkreises u.a. in Baiersdorf, in Herzogenaurach und in Höchstadt zu sehen.

Die Resonanz, die das Fliesenprojekt fand, war überwältigend. Die Gespräche und Diskussionen, die am Fliesenhaus geführt wurden, haben unsere Arbeit bekannt gemacht und gefördert.